cover photo

Stephan Maus

ouroboros@social.stephanmaus.de

Stephan Maus
  
HEIMATKUNDE

Was passiert eigentlich, wenn ein Land plötzlich gar keine Grenzen mehr hat? Nun, es entsteht ein neues Land. Bayern zum Beispiel.

Nach dem Abzug der römischen Grenzsöldner und der romanischen Bevölkerung aus dem Alpen- und Voralpenraum entstand ein Siedlungsvakuum auf dem Gebiet des heutigen Oberösterreich.

Hier siedelten sich die unerschiedlichsten StĂ€mme an: ostgermanisch-gotische Clans, vagabundierende Elbgermanen, westlich-merowingische Migranten, WirtschaftsflĂŒchtlinge aus dem Alemannischen, subsidiĂ€re FamiliennachzĂŒgler aus dem FrĂ€nkischen, dazu thĂŒringische und langobardische Volkssplitter.

Die verbliebenen römischen Grenzsöldner schoben niemanden ab, sondern vermischten sich fröhlich mit den Asyltouristen. So entstanden Schuhplattler, Schweinshaxe und Oktoberfest.

Dr. Herwig Wolfram, Professor fĂŒr mittelalterliche Geschichte, nannte die Bajuwaren schlicht „Findelkinder der Völkerwanderung". Fest steht: Ganz Bayern ist das Ergebnis einer anarchistischen "No Borders, No Nations"-Politik.
Rasmus Fuhse
 from Diaspora
Aber damals hatte Horst Seehofer ja auch noch keinen Geburtstag.
h.ear.t | tobias
  
karneol
 from ActivityPub
@ouroboros schön, das zu lesen, denn letzlich wird das in jeder Region zu irgendeiner Zeit so gewesen sein.
Stephan Maus
  
Bass Rock, Firth of Forth, Scotland. Prison island in the past, today summer residency of 150.000 gannets. Lighthouse by David Alan Stevenson, cousin of writer Robert Louis Stevenson. RL Stevenson was supposed to enter the lighthouse family business. Instead, he decided to build Lighthouses in the Ocean of Letters. - Reading Stevenson ("Kidnapped"), travelling Scotland.

Image/photo
Stephan Maus
  
Transitzentren? OMG ! Ich fĂŒrchte, die SPD wird die Koalition platzen lassen und bundesweit als eigenstĂ€ndige Partei antreten.
cb7f604332cf39
  
Ansonsten sind es Koalitions Zentren.
Klaus Böttger
  last edited: Tue, 03 Jul 2018 20:52:22 +0200  
Keine Sorge, das wird nicht passieren! Am Ende nennen sie die Transitzentren "Euro-Welcome-Center", betreiben sie durch eine gGmbh & Co.Kg und Sigmar Gabriel geht in den Aufsichtsrat. So staatstragend kenn' ich meine Genossen.
Stephan Maus
  
Zynisches Schmierentheater, das suggeriert, es ginge um GegensĂ€tze, dabei geht es um ein und dieselbe abstoßende Migrationspolitik. #seehofer
Carsten Herkenhoff
  
Stephan Maus
  
Böse ist der Horst jetzt, ganz, ganz böse. Die Angela hat ihm schöne, große FlĂŒchtlingssammellager in Libyen geschenkt. Aber Libyen hat der Horst gar nicht auf der Modelleisenbahnplatte in seinem Keller.
Stephan Maus
  
Jetzt bin ich im Turnier angekommen.
Ravenbird
 from Diaspora
Welchen Turnier?
Carsten Herkenhoff
  
Da lÀuft gerade ein Spiegel-Zeit-Deutungshoheitsturnier: https://twitter.com/ChristianFuchs_/status/1012003022627655681
Stephan Maus
  
Halte immer eine Entschuldigung dafĂŒr bereit, dass Du Dich nicht zu dem Genie entfaltet hast, das Du ja eigentlich bist: "Sorry, konnte meine 9. Symphonie nicht vollenden, hatte damals gerade Flying Pilates angefangen."

Image/photo
Stephan Maus
  
Schlimm, wie dieser Trump Migranten behandelt. Zum GlĂŒck ist Europa eine humanistische Wertegemeinschaft.
Waitman Gobble
  
somebody had fun with the .ORG domain.

Image/photo
Stephan Maus
  
Multilateralismus ist, wenn alle dasselbe wie Seehofer wollen und so tun, als kÀme es von Merkel.
Stephan Maus
  
So gefÀllst Du mir, SommermÀrchen.
Hubzilla @ sasiflo
  
Darauf einen Tequila. Und ein fröhliches "Hossa. Hossa. Hossa, Mexicana ..." getrÀllert.
Stephan Maus
  last edited: Sun, 17 Jun 2018 20:47:09 +0200  
EPPENDORFER POETIKVORLESUNG
Dieser ganze Dramaturgenquatsch von wegen, der Held mĂŒsse sich weiter entwickeln: Krise, Klimax, Erleuchtung, Bekehrung. SpĂ€tkapitalistischer Selbstoptimierungsbullshit. Im echten Leben gibt's auch keine Entwicklung. Alle bleiben die Trottel, die sie bei Geburt schon waren. Ordentliche Helden sind Scherenschnitte. Wie wir alle. #ChuckNorrisWritersSchool
Hubzilla @ sasiflo
  
Image/photo
Hubzilla @ sasiflo
  
Die Handtasche muss lebendig sein ...
Stephan Maus
  
Happy Bloomsday, James !
Alexandre Hannud Abdo
  
Image/photo
Stephan Maus
  
Meine Tochter möchte ich nicht sein: Auf Schwarz-Rot-Gold-Schminke stehen aktuell 4 Wochen Fernsehverbot.
Stephan Maus
  
@(((janssenone))) Die is jĂŒnger.
(((janssenone)))
 from Diaspora
eeecht?
Klaus Böttger
  last edited: Sat, 16 Jun 2018 17:31:30 +0200  
Ich finde, manche MĂ€dchen können einfach alles tragen! Bei uns gibt's dafĂŒr 4 Wochen Spagettieis!

Image/photo

Aber deine Tochter möchte ich auch nicht sein! ;-)
Stephan Maus
  
„Mit der WĂŒrde des Bundestags ist es nicht vereinbar, wenn auch nur der Anschein der Instrumentalisierung der Opfer von Verbrechen entsteht.“
(Wolfgang SchĂ€uble rĂŒgt AfD wegen geplanter Schweigeminute fĂŒr Susanna)

Zum GlĂŒck ist eine solch unwĂŒrdige Instrumentalisierung ja die beschĂ€mende Ausnahme in der deutschen FlĂŒchtlingspolitik.
Stephan Maus
  
ZUR HÖLLE, EUROPA
"Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir nicht zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben.

Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich nicht aufgenommen."

("VOM WELTGERICHT", MatthÀus 25, 41-43)
murdeRED dreams GrandWizardOfZOG
 from Diaspora
das sagt lothar mattÀus zu team sahra?
Stephan Maus
  
Tennisplatz auf Boris Beckers ehemaligem Anwesen auf Mallorca. Ich habe mal nachgeschaut, was da eigentlich wirklich los ist. Morgen im "stern"
Image/photo
Hubzilla @ sasiflo
  
Den Gossip wird man nur los, wenn man ihn ignoriert:-)
Carsten Herkenhoff
  
Was ich durchaus so handhabe. Ich wĂ€re nur geneigt gewesen, den Stern nach Jahren mal zu kaufen, aber bei der Aufmachung und dem, was man dort offenbar fĂŒr Journalismus hĂ€lt, ist einem das Geld dann doch zu schade.
Stephan Maus
  
@Carsten Herkenhoff In 2 Wochen beim Frisör.
Stephan Maus
  
Frank Schirrmacher traf ich zum ersten und einzigen Mal beim Suhrkamp-Empfang auf der Frankfurter Buchmesse. Er sagte: "So jung, und schon beim ‚stern'.“ Ich war damals 39. In dem Alter war er schon 5 Jahre lang FAZ-Herausgeber gewesen. Als Feuilletonisten mochte ich ihn nie. Aber diesen Hohn fand ich brillant.
RockyIII
  
Im Stern mal was ĂŒber Hubzilla zu lesen wĂ€re mal was. ;-)
Carsten Herkenhoff
  
Wenn zwei Autos einen Abgrund hinunterfahren und der eine Fahrer dem anderen sagt: "Dein Blinker tut's nicht", mir kÀme das nicht genial vor.
Stephan Maus
  
+++Eilt+++
Seehofers Geheimtreffen mit Kim: Deutschland schiebt 2 Millionen FlĂŒchtlinge nach Nordkorea ab
Stephan Maus
  
So excited! Fishing wild salmon in Norway! Fantastic nature, overwhelming beauty !
Image/photo
Stephan Maus
  
"Der FlĂŒchtling ist der Konkurrent um die knappen Ressourcen am unteren Ende der Gesellschaft." (Sarah Wagenknecht)

Dann haut man nicht auf den FlĂŒchtling, sondern verteilt die Ressourcen neu.
murdeRED dreams GrandWizardOfZOG
 from Diaspora
wer verweigert hier denn eine diskussion? eigentlich ist fĂŒr sowas ein parteitag genau da und der nationalsozialdemokratische flĂŒgel hat sich aus guten grĂŒnden geweigert, seine forderungen zur diskussion und zur abstimmung zu stellen, entweder, die wollen in der linkspartei wirken, dann muss man in der partei die eigene position zur diskussion und abstimmung stellen und sich an die entsprechenden partei-beschlĂŒsse auch halten oder man will dies NICHT innerhalb der partei tun, dann sollte man austreten, ganz einfache geschichte

ps von was fĂŒr "kategorien" sprichst du eigentlich?? entweder ich kritisiere diese "konkurrenz-situation", dann ist die forderung nach kontigenten quatsch, die ist schliesslich auch ohne flĂŒchtlinge gegeben, die sind nur die schwĂ€chste gruppe innerhalb dieser konkurrenz oder ich spalte "die klasse" in arme deutsche und arme flĂŒchtlinge, dann forciere ich genau diese konkurrenz und betreibe dieselbe politik wie cducsufdpspd, hat halt mit links nix mehr zu tun
murdeRED dreams GrandWizardOfZOG
 from Diaspora
na will man diese realitÀten Àndern oder will man das nicht? den status quo zu erhalten ist jetzt nicht wirklich eine "linke" position
murdeRED dreams GrandWizardOfZOG
 from Diaspora
ich befĂŒrchte, mir fehlen beitrĂ€ge